Clemens Tönnies, Jon Bon Jovi

Kopfnoten

Das Team des FC Schalke würde gern einmal den Kreml sehen, sagt Schalkes Klubchef Clemens Tönnies. Deshalb nahm er die Einladung Wladimir Putins nach Moskau an. Sicher auch wegen der 17 Millionen Euro, die Gazprom jedes Jahr spendiert. Bedenken wischt Tönnies so beiseite: „Wir sind Sportsleute und keine Weltpolitiker.“ Ach nein? Putin schon. Zu Hause zu bleiben, wäre klüger. Deshalb Note 5

Auf die „Macht des Wir“ kommt es Jon Bon Jovi an. Ein Slogan, der aus einem Songtext stammen könnte. Aber der US-Musiker singt die Worte nicht, er handelt entsprechend: Der 52-Jährige hat auch mit Geldern aus seiner Stiftung „Soul Foundation“ in Philadelphia ein Haus für Obdachlose und Menschen mit geringem Einkommen eröffnet. Wegen dieses Engagements für bezahlbare Wohnungen Note 2