Karneval

Die „GroKo“ als rotes Krokodil

Wie heißt es so schön? Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Das trifft in diesem Fall auf die Großkoalitionäre zu, für die sich die Narren beim Rosenmontagsumzug in der Rheinmetropole Düsseldorf einen besonderen Motivwagen ausgedacht haben. Darauf wird das Regierungsbündnis aus Union und SPD als gefräßiges Krokodil dargestellt, das Probleme damit hat, die Affäre um den unter Kinderporno-Verdacht stehenden früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy zu „verdauen“. Aktueller kann Karneval nicht sein.