Info

Aufräumen in Kiew

Amnestie In der krisengeschüttelten Ukraine ist am Montag eine Massenamnestie für festgenommene Demonstranten in Kraft getreten. Die Ermittlungen gegen mehr als 260 Menschen seien eingestellt worden, sagte Generalstaatsanwalt Viktor Pschonka in Kiew. Zudem seien mehr als 100 Strafverfahren etwa wegen Beteiligung an Massenunruhen gestoppt worden. Die Opposition hatte zuvor die Bedingungen eines Amnestiegesetzes erfüllt und wochenlang besetzte Verwaltungsgebäude geräumt.

Barrikaden In Kiew öffneten die Protestierer Straßenbarrikaden für den Verkehr. Aus der Gruschewski-Straße zum Regierungsviertel, in der sich Demonstranten und Polizei Mitte Januar blutige Straßenkämpfe geliefert hatten, beseitigten Helfer tonnenweise Müll. Seit Ende November protestiert die Opposition in der ehemaligen Sowjetrepublik gegen Staatschef Viktor Janukowitsch.