Foto des Jahres

Nach Hause telefonieren

Fotos sagen oft mehr als tausend Worte. Die besten werden jedes Jahr ausgezeichnet.

Das „Foto des Jahres 2013“ schoss der Amerikaner John Stanmeyer. Auf seinem Bild sind afrikanische Migranten in Dschibuti zu sehen, die ihr Handy nach oben halten, um einen besseren Empfang zu bekommen. Jury-Mitglied Jillian Edelstein sagte, das Foto beinhalte Themen von Technologie über Globalisierung, Migration, Armut, Verzweiflung, Entfremdung bis hin zu Menschlichkeit. In der Kategorie Porträt hat der Berliner Markus Schreiber den renommierten World Press Photo Award 2013 gewonnen. Seine Aufnahme zeigt eine enttäuschte Frau in Pretoria, die erfuhr, dass sie nicht mehr den Sarg von Nelson Mandela sehen wird.