Info

Staatsdiener wollen mehr

Verhandlung Die Gewerkschaften fordern für die rund 2,1 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen eine Erhöhung des Gehalts um 100 Euro plus 3,5 Prozent. Zusammen mache dies eine Steigerung um 6,7 Prozent aus, sagte der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, nach der Sitzung der Tarifkommission. Innenminister Thomas de Maizière sprach von maßlos überzogenen Forderungen. „Für den Bund und die Kommunen würde das Milliardenkosten bedeuten“, sagte der CDU-Politiker. Die Tarifverhandlungen, die Verdi gemeinsam mit dem Beamtenbund (dbb) und weiteren Gewerkschaften führt, beginnen am 13. März in Potsdam.