Info

Familie und Aufsichtsräte

Ankündigung Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) will ihren von Kanzlerin Angela Merkel abgelehnten Vorstoß zur Einführung einer 32-Stunden-Woche für Eltern weiter in der Debatte halten. 60 Prozent aller Eltern mit Kindern im Alter zwischen ein und drei Jahren wünschten sich, Beruf und Familie zu teilen, sagte sie zur Begründung.

Eckpunkte Details für neues „Elterngeld plus“, bei dem Eltern, die Teilzeit arbeiten, einen Zuschuss zum Gehalt bekommen, will sie noch in den ersten 100 Tagen der neuen Regierung vorlegen.

Aufsichtsräte Schwesig kündigte die Vorlage eines Gesetzes zur Förderung von Frauen in Führungspositionen an. Dieses sehe nicht nur eine verbindliche Quote von 30 Prozent für Aufsichtsräte in börsennotierten Firmen vor, sondern auch neue Regeln für den öffentlichen Bereich.