Maria Höfl-Riesch, Alexis Tsipras

Kopfnoten

Nie zuvor hat Maria Höfl-Riesch härter trainiert als vor dieser Saison – mit Erfolg. Sie führt die Wertung im Gesamtweltcup souverän an und gilt in Sotschi in allen Wettbewerben als Medaillenkandidatin. Bei ihren letzten Olympischen Winterspielen würde sie gern auch die deutsche Fahne tragen. In ihrer 15. Saison hat die 29-Jährige den perfekten Mix aus Ehrgeiz und Gelassenheit gefunden. Note: 1

Es sind wenig nette Worte, mit denen der griechische Politiker Alexis Tsipras zuletzt belegt wurde. „Rattenfänger von Athen“ etwa, weil er mitunter zu Populismus neigt. Den hat Tsipras nun wieder gezeigt. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) sei nur „Merkels Kandidat“ und gewissermaßen eine Marionette, weil er den Kurs der Kanzlerin verteidigte. Muss man immer so draufhauen? Note: 5