Vertriebene

Kindheit in Afghanistan

Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden ist tot, die westlichen Militärs ziehen sich zurück, doch die Situation mancher Afghanen hat sich nicht verbessert.

So müssen viele Kinder in einem Lager für Vertriebene leben. Das Land am Hindukusch kommt nicht zur Ruhe: Selbstmordattentäter der Taliban verübten im Osten einen Anschlag auf Tankwagen der Nato. Dabei wurden Polizeiangaben zufolge am Mittwochmorgen mehrere Fahrzeuge zerstört, die auf dem Parkplatz des Nato-Außenpostens nahe Torkham an der Grenze zu Pakistan geparkt waren. Anschließend versuchten Bewaffnete, das Gebäude zu stürmen. Bei Schusswechseln mit Sicherheitskräften kam ein afghanischer Polizist ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Die Angreifer seien ebenfalls getötet worden, sagte ein Polizeisprecher.