Marktforschung

Werte-Umfrage: Deutschen ist die Gesundheit wichtig

Den Deutschen ist ihre Gesundheit heute wichtiger als ihre persönliche Freiheit.

Das zeigt der aktuelle Werte-Index 2014, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Das Marktforschungsinstitut TNS Infratest und die Trendforschungsagentur Trendbüro haben dafür 1,7 Millionen Postings auf insgesamt 150 deutschen Webseiten, in Blogs und sozialen Netzwerken ausgewertet.

So diskutieren 49 Prozent der User im Internet über Diagnosen und Therapien von Krankheiten. Sie informieren sich über gesunde Ernährung. Debatten über Gesundheitsgefahren und das Gesundheitssystem spielen dagegen eine eher untergeordnete Rolle. Trendforscher Peter Wippermann ist von der zunehmenden Sorge um die eigene Fitness nicht überrascht. Gesundheit sei Grundlage von Leistungsfähigkeit, von Autonomie und Selbstbestimmung. „Der Körper wird zum zentralen Kapital“, sagte Wippermann. Beim ersten Werte-Index im Jahr 2009 war den Deutschen noch die Freiheit am wichtigsten, sich im Netz bewegen zu können.

Einen großen Sprung nach vorn macht im aktuellen Ranking denn auch der Wert Erfolg, der 2012 noch auf Platz sechs lag und jetzt auf Platz drei geklettert ist. Dabei geht weniger um materiellen Wohlstand als vielmehr um die Realisierung von persönlichen Zielen und Sehnsüchten. Die alte Formel, dass mehr Geld automatisch mehr Lebensqualität bringt, gilt nicht mehr. Die eigenen Mittel werden sorgfältiger kalkuliert.