Meldungen

PolitikNews I

Zuwanderung: Türken in Deutschland sollen an Wahl teilnehmen ++ Terrorzelle: Mutter von Uwe Böhnhardt sagt im NSU-Prozess aus

Türken in Deutschland sollen an Wahl teilnehmen

Türken in Deutschland sollen erstmals in der Bundesrepublik ihre Stimme für eine türkische Wahl abgeben können. Wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldete, berieten Diplomaten und Vertreter des türkischen Wahlamtes am Montag in Köln darüber, wie die Stimmabgabe in Deutschland für die türkische Präsidentschaftswahl im kommenden August organisiert werden soll. Bisher mussten türkische Wähler zur Stimmabgabe in die Türkei reisen. Laut Anadolu sank die Wahlbeteiligung von Auslandstürken wegen dieser Regelung auf zuletzt nur noch fünf Prozent.

Mutter von Uwe Böhnhardt sagt im NSU-Prozess aus

Im NSU-Prozess soll an diesem Dienstag erstmals eine Angehörige der mutmaßlichen Terroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) aussagen. Die Mutter von Uwe Böhnhardt ist als Zeugin geladen. Sie hatte nach eigenen Angaben die Mitglieder der Terrorzelle auch nach deren Untertauchen noch mehrmals konspirativ getroffen. In einem NDR-Interview 2012 hatte Brigitte Böhnhardt gesagt, sie habe versucht, die drei Untergetauchten dazu zu überreden, sich der Polizei zu stellen. Zum letzten Mal habe sie Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und ihren Sohn 2002 getroffen.