Reinhard Müller, August Oetker

Kopfnoten

Er arbeitet unermüdlich an seiner Idee: Reinhard Müller . Der ehemalige Gasometer in Schöneberg soll ein Vorzeigeprojekt für das Leben und Arbeiten für die Energiewende werden. Auf dem Euref-Campus wird nicht nur an neuen Technologien geforscht, sondern bald sollen die Gebäude von der Gasag im Winter geheizt und im Sommer gekühlt werden – und zwar klimaneutral. Dafür die Note 1

Knapp 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg gibt die Bielefelder Oetker-Gruppe jetzt einen tiefen Einblick in ihre Verstrickung in den Nationalsozialismus. „Mein Vater war Nationalsozialist“, sagte August Oetker der „Zeit“. Die Familie Oetker hatte bei Historikern eine Studie über die Familie in der Zeit des Nationalsozialismus in Auftrag gegeben. Sie erscheint am Montag als Buch. Für die Offenheit die Note 2