Meldungen

In Kürze I

Österreich: Große Koalition in Wien zittert vor Nationalratswahl ++ Nigeria: 42 Menschen bei Fährunglück ertrunken ++ Kenia: Warnungen vor Anschlag auf Einkaufszentrum

Große Koalition in Wien zittert vor Nationalratswahl

Österreich entscheidet am Sonntag über den Fortbestand seiner großen Koalition. Bei den Wahlen zum Nationalrat, dem Bundesparlament in Wien, sind mehr als 6,3 Millionen Menschen dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Nach allen Umfragen müssen die regierende sozialdemokratische SPÖ mit Bundeskanzler Werner Faymann sowie ihr Koalitionspartner, die konservative ÖVP, mit Verlusten rechnen.

42 Menschen bei Fährunglück ertrunken

Bei einem Fährunglück in Nigeria sind Behördenangaben zufolge mindestens 42 Menschen ertrunken. Nach 200 Vermissten wurde Sonnabend noch gesucht, wie ein Sprecher sagte. Das Unglück ereignete sich am Freitagnachmittag bei stürmischem Wetter, als die Fähre mit Händlern an Bord auf dem Fluss Niger unterwegs zu einem Markt in der Ortschaft Malali war. Das Schiff soll völlig überladen gewesen sein.

Warnungen vor Anschlag auf Einkaufszentrum

Die kenianischen Sicherheitskräfte haben vor dem Anschlag auf das Westgate-Einkaufszentrum in Nairobi offenbar Hinweise bekommen. Das berichtete die Zeitung „The Standard“ unter Berufung auf Geheimdienste. Bei dem Geiseldrama starben mindestens 72 Menschen. Nach Angaben des Roten Kreuzes werden rund 60 Menschen vermisst.