Info

Vorbeigehen am Lesegerät

Kleinbeträge Auch die Sparkassen sowie die Kreditkartenanbieter Visa und MasterCard wollen das bargeldlose Bezahlen erleichtern: Seit April 2012 wird in der Region Hannover–Wolfsburg– Braunschweig das System „Girogo“ getestet. In Tankstellen, Supermärkten, Buchläden sowie im Fußballstadion können Kunden Beträge von bis zu 20 Euro quasi im Vorbeigehen begleichen – die Bankkarte muss nur vor ein Lesegerät gehalten werden, eine PIN-Eingabe ist nicht notwendig. Die Karte muss allerdings zuvor mit einem Guthaben von bis zu 200 Euro aufgeladen werden.

Größere Summen Darauf aufbauend wollen die Sparkassen das System „Girocard kostenlos“ etablieren. Es soll ab dem kommenden Jahr in einer deutschen Metropolregion getestet werden und das kontaktlose Bezahlen per Funkchip ermöglichen, ohne dass zuvor ein Aufladen der Karte notwendig ist. So sollen auch größere Beträge quasi im Vorbeigehen bezahlt werden können. Allerdings ist in diesem Fall, wenn auch größere Beträge im Spiel sind und ein Zugriff auf das Girokonto erfolgt, die Eingabe der PIN-Nummer erforderlich.