Info

Nicht glaubwürdig

Umfrage Die Deutschen nehmen dem Kanzleramt die angebliche Ahnungslosigkeit in der NSA-Affäre nicht ab. Nur vier Prozent der Befragten einer repräsentativen Emnid-Umfrage für den TV-Sender N24 glauben, Ronald Pofalla habe wirklich nichts über das Späh-Programm gewusst. 22 Prozent hingegen vermuten, dass Pofalla sehr wohl über die Spionage-Aktivitäten informiert war, die Bundeskanzlerin aber nicht in die Geheimnisse einweihte. Mehr als die Hälfte der Deutschen geht aber noch weiter:

52 Prozent der Befragten glauben, Pofalla wusste Bescheid und informierte auch die Kanzlerin über das NSA-Programm.

Kanzleramt Und nicht nur das Kanzleramt war über die Ausspähungen des US-Geheimdienstes NSA informiert, vermuten die Deutschen, sondern auch die Bundesregierung. Insgesamt glauben 80Prozent der Befragten, dass die Bundesregierung von der NSA-Spionage wusste.