Ausstellung

Polarforscher und Pyramiden

125 Jahre National Geographic Society: Foto-Ausstellung im Willy-Brandt-Haus

Sie fördert Expeditionen in Polargebiete, in die Tiefsee und zu fremden Kulturen. Sie ermöglicht es Forschern und Fotografen, einer breiten Öffentlichkeit das Bild der Erde nahezubringen. Und das seit 125 Jahren. Im Jahr 1888 gründeten in Washington 33 Wissenschaftler, Mediziner und Pädagogen die National Geographic Society. Zum Jubiläum ist ein Buch erschienen, und noch bis zum 14. August ist in der SPD-Bundeszentrale (Willy-Brandt-Haus) in der Wilhelmstraße 140 (Kreuzberg) eine Jubiläums-Fotoausstellung zu sehen. Eintritt frei, Ausweis erforderlich, geöffnet Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr.

Bildband Das große National-Geographic-Buch, National-Geographic-Verlag. 383 Seiten, 39,95 €