Info

Physikerin im Kanzleramt

Jugend Angela Merkel, am 17. Juli 1954 in Hamburg geboren, verbrachte ihre Jugend in Templin in der Uckermark. In Leipzig studierte sie Physik, in Ost-Berlin promovierte sie.

Politik Kurz nach der Wiedervereinigung begann Merkels politische Karriere. Ende 1989 trat sie dem Demokratischen Aufbruch bei. Nach den ersten freien Wahlen in der DDR wurde Angela Merkel 1990 stellvertretende Sprecherin der Regierung Lothar de Maizière. Danach war sie Bundesfrauenministerin (1991 bis 1994) und Bundesumweltministerin (1994 bis 1998) unter Helmut Kohl sowie Generalsekretärin der CDU. 2000 wählte die Partei sie zu ihrer Vorsitzenden. Seit 2005 ist Angela Merkel Bundeskanzlerin, zunächst einer schwarz-roten Regierung, seit 2009 einer schwarz-gelben.