Info

Sachen in Boxen

Outfittery

Gegründet 2012 von Julia Bösch und Anna Alex. Das Prinzip: Männer geben online ihre modischen Vorlieben an und sagen auch, welcher Typ sie seien. Aus den Angaben plus Kundengesprächen mit Styleberaterin wird eine Box mit Mode zusammengestellt. Kaufen braucht der Kunde nur das, was ihm gefällt.

Glossybox

Gegründet im Jahr 2011 vom Inkubator Rocket Internet. Brigitte Wittekind gehörte zum Gründerteam. Das Prinzip: Für einen Abonnementpreis von 15 Euro erhalten (zumeist weibliche) Kunden jeden Monat eine Box mit Kosmetikprodukten. Erfunden hat das Geschäftsmodell das amerikanische Unternehmen Birchbox.

Tollabox.de

Gegründet im Jahr 2012 von Bea Beste. Das Prinzip: Für einen Abonnementpreis ab 20,90 Euro gibt es jeden Monat eine Box mit Bastelmaterial nebst Anleitung und Anregung. Eine Lese- und Hörgeschichte kommt obendrauf. Die Zielgruppe sind Kinder im Alter von drei bis acht Jahren. Eltern sollen so jeden Monat neue Anregungen erhalten.

nonabox

Gegründet im Jahr 2012. Das Führungsteam um Chefin Sarah Mettler ist durchweg weiblich. Das Prinzip: Für einen Abonnementpreis von 25 Euro pro Monat erhalten Schwangere und Mütter von Kleinkindern (bis zwei Jahre) eine Überraschungsbox mit sechs bis neun Produkten für (werdende) Mutter und Kind.

kochzauber

Gegründet im Jahr 2012. Wencke Harder führt zusammen mit Gründer Frederic Knaudt die Geschäfte. Das Prinzip: Rezept nebst genau portionierten Zutaten wird in einer Box frei Haus geliefert. Kann einmalig oder als Abo-Modell gemacht werden. Portionsgrößen vom Single bis zur Familie mit Kindern.

BiteBox

Gegründet im Jahr 2011. Mari Enzensberger gründete und führt das Unternehmen zusammen mit drei Männern. Das Prinzip: Boxen mit Snacks fürs Büro können im Abonnement bestellt werden. Bestellen können Privatpersonen und Firmen, die ihre Mitarbeiter versorgen wollen.