Info

Elektronische Kriegsführung

Geschichte Die National Security Agency (NSA) gilt als mächtigster, geheimster und wohl auch teuerster der 16 US-Spionagedienste. Die dem Verteidigungsministerium unterstellte NSA mit ihren inzwischen mehr als 30.000 Mitarbeitern wurde 1952 als Abhör- und Entschlüsselungsstelle für die Streitkräfte gegründet. Das Hauptquartier ist in Fort Meade nordöstlich von Washington. Aufgaben sind die nachrichtendienstliche Erfassung elektronischer Daten und die Arbeit mit Verschlüsselungstechnik (Kryptologie). Die internationalen Kommunikationsnetze werden mit Abhörstationen in aller Welt, Nachrichtensatelliten und modernsten Großrechnern auf Schlüsselwörter überprüft. Zurzeit ist General Keith B. Alexander Leiter der NSA. Er führt auch das United States Cyber Command – eine militärische Behörde, die sich mit elektronischer Kriegsführung beschäftigt.

Streit Bereits 1989 kam es zu Verstimmungen zwischen Deutschland und den USA wegen NSA-Abhöraktionen. Die Behörde hatte damals Gespräche einer deutschen Chemie-Firma mit Libyen belauscht.