Beppe Grillos, Sergej Bubka

Kopfnoten

Auch in Italien reicht es nicht, Komiker zu sein, um dauerhaft in der Politik mitzumischen. Darum ist es ein gutes Zeichen, dass Beppe Grillos Spaßpartei Fünf-Sterne-Bewegung keine der Bürgermeisterwahlen in den mehr als 500 Gemeinden und Städten für sich entscheiden konnte. Noch vor drei Monaten drittstärkste Kraft bei der Parlamentswahl, ist Grillos Zeit offenbar vorüber. Note 5

Er hat sich die Latte immer selbst noch ein Stück höher gelegt: Sergej Bubka war als Stabhochspringer eine Klasse für sich. Doch ob er sein neustes selbst gestecktes Ziel erreichen kann, ist mehr als fraglich. Am gestrigen Dienstag gab Bubka bekannt, als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) kandidieren zu wollen. Die Chancen für den Ukrainer sind eher gering. Note 4