Info

Nixons Abhörskandal

Abhöraktion Die Watergate-Affäre ist benannt nach dem in Washington gelegenen Watergate-Gebäudekomplex, in dem sich Anfang der 70er-Jahre das Hauptquartier der Demokratischen Partei befand. In diesem verhaftete die Polizei in der Nacht zum 17. Juni 1972 fünf Einbrecher, die offenbar versucht hatten, Abhörwanzen zu installieren und Dokumente zu fotografieren.

Rücktritt Ermittlungen des FBI ergaben, dass die Auftraggeber des Einbruchs enge Mitarbeiter von US-Präsident Richard Nixon waren. Daraufhin wuchs der Druck auf den Präsidenten, zur Aufklärung der Affäre beizutragen. Nixons Weigerung, dies zu tun, und seine teilweise massiven Versuche, die Ermittlungen zu behindern, veranlassten das Repräsentantenhaus dazu, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Nixon einzuleiten. Dieses gipfelte am 9. August 1974 mit dem bisher einzigen Rücktritt eines US-Präsidenten.