Info

Chronik der Affäre Wulff

25. Oktober 2008: Christian Wulff erhält von der Unternehmergattin Edith Geerkens einen Privatkredit über 500.000 Euro zum Kauf eines Hauses.

16. Februar 2012: Die Staatsanwaltschaft Hannover beantragt die Aufhebung der Immunität Wulffs.

17. Februar 2012: Wulff erklärt seinen Rücktritt. Die Staatsanwaltschaft beginnt mit Ermittlungen. Es geht um zwei Urlaube auf Sylt 2007 und 2008 und einen Oktoberfest-Besuch mit Hotelübernachtung 2008, die der Filmproduzent David Groenewold bezahlt haben soll.

16. März 2013: Ein Angebot der Staatsanwaltschaft wird bekannt: Wenn Wulff und Groenewold zusammen 50.000 Euro zahlen, sollen die beiden Verfahren eingestellt werden. Mittlerweile wird wegen Bestechlichkeit (Wulff) und Bestechung (Groenewold) ermittelt.