Meldungen

PolitikNews II

Südafrika: Nelson Mandela mit Lungenentzündung in Klinik ++ Bosnien-Herzegowina: Kriegsverbrecher zu 45 Jahren Haft verurteilt ++ China: Schwager von Liu Xiaobo festgenommen ++ Vatikan: Papst geht am Kolosseum den Kreuzweg

Nelson Mandela mit Lungenentzündung in Klinik

Südafrikas erster schwarzer Präsident, Nelson Mandela, wird wieder wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt. Der 94-Jährige mache Fortschritte, so das Präsidialamt und die behandelnden Ärzte. Der Vorkämpfer gegen die Apartheid war am Mittwoch in die Klinik gekommen und müsse auch für unbestimmte Zeit zur Behandlung bleiben. Es ist Mandelas dritter Klinikaufenthalt innerhalb weniger Monate.

Kriegsverbrecher zu 45 Jahren Haft verurteilt

Ein bosnisches Gericht hat einen Mann aus Montenegro wegen Kriegsverbrechen zu einer Rekordstrafe von 45 Jahren Haft verurteilt. Veselin Vlahovic wurde wegen Verbrechen während des Bosnienkriegs schuldig gesprochen, darunter Mord, Folter, Vergewaltigung und Plünderung. Er habe als Kämpfer für die bosnischen Serben 30 Menschen getötet sowie mehrere Frauen missbraucht. Der Verurteilte wurde von Spanien ausgeliefert.

Schwager von Liu Xiaobo festgenommen

Die chinesischen Behörden haben den Schwager des inhaftierten Regierungskritikers Liu Xiaobo in Gewahrsam genommen. Die Polizei habe Liu Hui Ende Januar festgenommen und wegen Betrugs angeklagt, so ein Anwalt der Familie. Damit wollen die Behörden offenbar den Druck auf die Familie Liu Xiaobos erhöhen. Der Friedensnobelpreisträger befindet sich seit 2008 in Gewahrsam. Seine Frau steht unter Hausarrest.

Papst geht am Kolosseum den Kreuzweg

Papst Franziskus hat am Abend des Karfreitag der Opfer von Krieg und Gewalt in vielen Regionen der Welt und vor allem im Nahen Osten gedacht. Bei der Kreuzweg-Zeremonie am römischen Kolosseum rief er zum Gebet für die Evakuierten und Heimatlosen auf. Mehrere Tausend Gläubige aus aller Welt hatten sich zum ersten Kreuzweg von Papst Franziskus vor dem Kolosseum eingefunden.