Rassismus

„Asiatisches Aussehen“: Rösler verteidigt Hahn

FDP-Chef Philipp Rösler hat den hessischen Landeschef Jörg-Uwe Hahn gegen Rassismusvorwürfe in Schutz genommen.

„Ich verstehe die Aufregung über die vielfach kritisierte Interviewäußerung von Jörg-Uwe Hahn vom Donnerstag nicht“, erklärte der Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler. Hahn sei „über jeden Verdacht des Rassismus erhaben“. Aus der Opposition sah sich Hahn allerdings heftigen Vorwürfen ausgesetzt.

Hahn, der auch im Präsidium der Bundespartei sitzt, hatte in einem Zeitungsinterview gesagt: „Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.“ Später erklärte Hahn, er habe darauf hinweisen wollen, dass es in der Gesellschaft einen „weitverbreiteten, unterschwelligen Rassismus“ gebe. Rösler betonte, mit Hahn verbinde ihn außer der politischen Arbeit auch eine persönliche Freundschaft. Hahn sei als Integrationsminister erfolgreich.

SPD-Chef Sigmar Gabriel sprach dagegen von einem unfassbaren Satz: „Herr Hahn scheint nicht alle beieinanderzuhaben.“ Er warf Hahn „versteckten Rassismus“ vor. Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier ging im ZDF gar davon aus, dass sich Hahn nach den „skandalösen“ Äußerungen nicht halten wird. Der migrationspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Memet Kilic, sagte: „Anscheinend hat die FDP nicht nur ein Sexismus-, sondern auch ein Rassismusproblem.“

Mehrere FDP-Politiker machten gleichwohl deutlich, dass sie Erfahrungen mit rassistischen Äußerungen in Bezug auf Rösler gemacht hätten. Am Wahlkampfstand höre man durchaus Bemerkungen wie: „Wir würden euch wählen, wenn da nicht der Chinese wäre“, sagte der Chef der Jungen Liberalen, Lasse Becker. In Leipzig sei das FDP-Wahlkreisbüro mit den Worten beschmiert worden: „Schmeißt den Fidschi raus“. Auf diesen alltäglichen Rassismus habe Hahn hinweisen wollen. Auch der thüringische Generalsekretär Patrick Kurth sagte der „Mitteldeutschen Zeitung“, er erlebe häufig offene oder versteckte rassistische Äußerungen mit Blick auf Rösler.