Meldungen

PolitikNews I

Fehlalarm: Jakob-Kaiser-Haus nach Lkw-Unfall geräumt ++ Gesundheit: Krankenkassen sollen mehr für Vorsorge zahlen ++ Britische Armee: Soldaten ziehen bis 2018 aus Deutschland ab

Jakob-Kaiser-Haus nach Lkw-Unfall geräumt

Frieren nach dem Feueralarm: Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten standen Freitagvormittag überraschend im Schneetreiben auf der Straße. Ein Lastwagen hatte in der Tiefgarage des Bürohauses der Parlamentarier (Jakob-Kaiser-Haus) in Berlin eine Sprinkleranlage gerammt. Feueralarm wurde ausgelöst und postwendend ein Teil der Büros evakuiert. Eine Sprecherin des Bundestags sagte kurz darauf: „Nix passiert, Feuerwehr schon wieder abgerückt.“

Krankenkassen sollen mehr für Vorsorge zahlen

Die schwarz-gelbe Koalition will die gesetzlichen Krankenkassen zu verstärkten Investitionen in die Gesundheitsförderung verpflichten. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Krankheitsvorbeugung in den Betrieben liegen. Dies sieht eine 16-seitige Präventionsstrategie vor, auf die sich die Gesundheitsexperten von Union und FDP verständigt haben. Demnach sollen die Kassen künftig pro Jahr sechs Euro je Versicherten für Prävention ausgeben – derzeit liegt der Richtwert des Gesetzgebers bei 2,94 Euro. Mindestens zwei Euro sollen künftig in die betriebliche Gesundheitsförderung fließen. Die Krankenkassen verwiesen darauf, dass sie bereits jetzt im Durchschnitt 3,87 Euro für Prävention ausgeben – im vergangenen Jahr insgesamt rund 270 Millionen Euro.

Soldaten ziehen bis 2018 aus Deutschland ab

Die britische Armee in Deutschland hat ein erstes Konzept für den Abzug ihrer derzeit noch rund 18.000 Soldaten erarbeitet. Demnach soll der Großteil der Truppen bis 2018 aus Deutschland abgezogen sein. Der Entwurf liegt der „Celleschen Zeitung“ vor. Der Sprecher der britischen Armee in Deutschland, Mike Whitehurst, betonte, es sei nur ein erster Entwurf für den komplexen Abzugsplan. Die Entscheidung falle in London und werde voraussichtlich im ersten Quartal des kommenden Jahres verkündet. Bisher war 2020 als Abschluss des Abzugs genannt worden.