Meldungen

PolitikNews I

Religion: Bundestag verabschiedet Beschneidungs-Gesetz ++ Familie: Trend zu später Mutterschaft hält an

Bundestag verabschiedet Beschneidungs-Gesetz

Juden und Muslime in Deutschland können wie bisher rituelle Beschneidungen an Jungen vornehmen, ohne sich vor Strafverfolgung fürchten zu müssen. Mit einem eigenen Gesetz gab der Bundestag der Beschneidung aus nicht medizinischen Gründen am Mittwoch eine rechtliche Grundlage. Es gibt zugleich klare medizinische Rahmenbedingungen. Damit dürfte sich die erhitzte Debatte um die Zulässigkeit des jahrtausendealten Ritus wieder beruhigen. 434 Stimmen gab es für das Gesetz – bei 100 Gegenstimmen und 46 Enthaltungen.

Trend zu später Mutterschaft hält an

Frauen in Deutschland lassen sich mit dem Mutterwerden immer mehr Zeit. Fast jedes vierte Kind, das 2011 geboren wurde, hatte eine Mutter von 35Jahren und älter. 1981 war dies nur bei jedem 16. Kind der Fall, teilte das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden mit. Als Grund für die immer spätere Mutterschaft nannten die Forscher längere Ausbildungszeiten, Veränderungen der Berufswelt und einen Wandel der gesellschaftlichen Normen.