Info

Nominierung in Hannover

Sonntag Kurz nach der CDU versammelt sich an diesem Sonntag auch die SPD in Hannover, um zehn Monate vor der Bundestagswahl Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten zu wählen. Als einziger Bewerber war der frühere Bundesfinanzminister Anfang Oktober vom SPD-Vorstand bereits einstimmig nominiert worden. Trotz Debatte über seine Nebeneinkünfte kann Steinbrück mit großer Zustimmung der über 600 Delegierten rechnen. Gerechnet wird in der geheimen Abstimmung mit einem Ergebnis von mehr als 90 Prozent.

Rede Steinbrücks Rede steht im Mittelpunkt des auf 5 Stunden angesetzten Kongresses. Erwartet wird, dass er vor allem die Alternativen der SPD zur schwarz-gelben Koalition deutlich machen und sich klar zu einem Bündnis mit den Grünen bekennen wird. Die Sozialdemokraten wollen unter anderem mit der Forderung nach einer höheren steuerlichen Belastung für Vermögende, einem massiven Ausbau bei der Bildung sowie einer besseren Bezahlung für Geringverdiener und berufstätige Frauen in den Wahlkampf ziehen.

Programm Inhaltlich sollen auf dem Parteitag am Sonntag keine Entscheidungen fallen. Das Regierungsprogramm der SPD wird erst am 14.April nächsten Jahres auf einem Sonderparteitag in Bayern beschlossen.

Gäste Als Gäste erwartet werden die sozialdemokratischen Altkanzler Gerhard Schröder und Helmut Schmidt, der voraussichtlich eine Rede halten wird.