Justiz

Mitglieder von Pussy Riot wechseln ihre Verteidiger

Die beiden inhaftierten Mitglieder der russischen Punkband Pussy Riot haben ihr Verteidigerteam gewechselt.

– Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Alechina würden fortan von der Anwältin Irina Chrunowa vertreten, sagte Tolokonnikowas Ehemann Piotr Wersilowam Montag. Dies sei „sinnvoller“, und die Entscheidung sei in aller Ruhe von den beiden Frauen und ihren bisherigen Anwälten getroffen worden. Chrunowa hatte bereits das dritte Band-Mitglied, Jekaterina Samuzewitsch, verteidigt und deren Freilassung auf Bewährung erwirkt.

Die drei Musikerinnen waren im August wegen einer regierungskritischen Aktion gegen den heutigen Staatschef Wladimir Putin zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Samuzewitsch hatte daraufhin überraschend Chrunowa als Anwältin genommen. In einem Berufungsverfahren war ihre Strafe am 10. Oktober in eine Bewährungsstrafe umgewandelt worden, die Strafe der anderen beiden Frauen wurde dagegen aufrechterhalten. Mitte Oktober wurden sie in abgelegene Straflager gebracht, um dort ihre Haftstrafe zu verbüßen. Die drei bisherigen Anwälte gaben am Montag ihren Rückzug bekannt.