Meldungen

PolitikNews I

Mildtätigkeit: Spendenbereitschaft der Deutschen sinkt ++ Europäischer Gerichtshof: Steuerliche Besserstellung für private Pflegedienste ++ Karrierepläne: Schröder-Köpf sieht sich als Integrationsbeauftragte

Spendenbereitschaft der Deutschen sinkt

Die Deutschen spenden dieses Jahr weniger. Zwischen Januar und September wurden insgesamt 2,5 Milliarden Euro gespendet. Das waren 5,5 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum, gab der Deutsche Spendenrat bekannt. Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Spendenrats sank die Zahl der Spender um 400.000. Als eine Ursache für den Spendenrückgang gelten das Ausbleiben von Naturkatastrophen sowie die Euro-Krise.

Steuerliche Besserstellung für private Pflegedienste

Private gewinnorientierte Pflegedienste in Deutschland können hoffen, steuerlich bessergestellt zu werden. Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg kippte deutsche Regelungen, die einen Unterschied zwischen gewinnorientierten ambulanten Diensten und anderen privaten Anbietern wie etwa Wohlfahrtsverbänden machen. Laut dem Gesetz sind diese in der Regel von der Mehrwertsteuer befreit – gewinnorientierte Dienste nur, wenn ein erheblicher Prozentsatz der Patienten gesetzlich versichert ist.

Schröder-Köpf sieht sich als Integrationsbeauftragte

Als neue Integrationsbeauftragte nach einem möglichen Regierungswechsel in Niedersachsen will Doris Schröder-Köpf (SPD) die Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund deutlich verbessern. „Ich werde mich auch dann zu Wort melden, wenn es um Alltagsrassismus oder diskriminierende Äußerungen aus staatlichen Einrichtungen geht“, versprach die Frau von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, die erstmals für ein Mandat im Landtag von Hannover antritt.