Info

Energiereiche Industrie

Hoher Anteil Deutschlands Wohlstand wird zum großen Teil äußerst energiereich produziert. Verantwortlich dafür: die erfolgreiche Industrie . Ihr Anteil an der Bruttowertschöpfung ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Er stieg 2011 auf 26,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit. Einen höheren Industrieanteil gab es zuletzt 2007 mit 26,4 Prozent. 2010 lag er noch bei 25,3 Prozent. Experten führen die wachsende Bedeutung der Industrie auf den Boom in großen Schwellenländern wie China zurück.

EU-Vergleich Die wirtschaftliche Bedeutung des produzierenden Gewerbes ist in Deutschland traditionell höher als in der Europäischen Union. Dort lag sein Anteil 2011 bei 19,5 Prozent. In den nach Deutschland größten Volkswirtschaften Frankreich (12,6 Prozent), Großbritannien (16,5 Prozent), Spanien (16,9 Prozent) ist er noch niedriger. In der EU war der Wertschöpfungsanteil der Industrie in Tschechien mit 30,2 Prozent am höchsten.