Meldungen

PolitikNews

Ehrenamt: Übungsleiterpauschale soll auf 2400 Euro steigen ++ Bundestagswahl: Kretschmann hält Schwarz-Grün für möglich ++ Smartphones: Ministerin Aigner fordert mehr Datenschutz ++ Umfrage: FDP rutscht auf drei Prozent ab

Übungsleiterpauschale soll auf 2400 Euro steigen

Die Bundesregierung will das Ehrenamt stärken. Dazu brachte das Kabinett den Entwurf eines „Gemeinnützigkeitsstärkungsgesetzes“ auf den Weg, das vorsieht, im Einkommensteuerrecht die Übungsleiterpauschale von 2100 Euro auf 2400 Euro und die Ehrenamtspauschale von 500 auf 720 Euro anzuheben. Die Umsatzgrenze für Sportveranstaltungen eines Sportvereins als Zweckbetrieb steigt von 35.000 auf 45.000 Euro.

Kretschmann hält Schwarz-Grün für möglich

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält im Gegensatz zu Parteichef Cem Özdemir eine Koalition mit der Union nach der Bundestagswahl für möglich. „Da Schwarz-Gelb regiert, kämpfen wir im Bund dafür, sie durch Rot-Grün abzulösen. Wenn es dafür aber nicht reicht, sind wir so selbstbewusst, nichts auszuschließen“, sagte er der „Bild“-Zeitung.

Ministerin Aigner fordert mehr Datenschutz

Die Anbieter von Smartphones und Handy-Apps müssen nach Ansicht von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) deutlich mehr für die Sicherheit tun. Aigner verwies etwa auf eine Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), wonach das Kurzmitteilungsprogramm WhatsApp gehackt wurde und zum Identitätsdiebstahl genutzt werden kann.

FDP rutscht auf drei Prozent ab

Die FDP ist in der Wählergunst laut einer Forsa-Umfrage auf den niedrigsten Stand seit vier Monaten gesunken. Die Liberalen rutschten auf drei Prozent ab, wie der „Wahltrend“ von RTL und „Stern“ ergab. Die SPD fiel auf 27 Prozent. Union, Grüne und Linke gewannen je einen Prozentpunkt dazu und kommen auf 38, zwölf und neun Prozent Zustimmung. Die Piraten bleiben unverändert bei fünf Prozent.