Info

Neue Reaktionen

Linke Der Linke-Bundesvorsitzende Bernd Riexinger sieht mit der Nominierung von Peer Steinbrück zum SPD-Kanzlerkandidaten wachsende Chancen für seine Partei. Er werde für viele SPD-Wähler Grund sein, die Linke zu wählen, sagte Riexinger auf einem Landesparteitag der Linken in Neumünster. Die Genossen hätten jemanden nominiert, der „die eigene Partei nicht leiden kann“. Mit dem Thema Bankenregulierung rücke die SPD aktuell nach links, doch Steinbrücks Vorschläge enthielten keine neuen Elemente, sagte Riexinger. Vieles sei von den Linken abgeschrieben.

Altkanzler Demonstrativen Zuspruch erhält Steinbrück hingegen von Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). „Peer Steinbrück verkörpert in idealer Weise eine hohe Kompetenz und den Willen zur Macht“, sagte Schröder dem „Spiegel“. „Mit seiner Nominierung sind die Chancen der SPD erheblich gestiegen.“