Meldungen

PolitikNews I

Bundeswehr: Wehrbeauftragter plädiert für Kampfdrohnen ++ CDU: Gröhe will Fraktionszwang auch bei Frauenquote

Wehrbeauftragter plädiert für Kampfdrohnen

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus (FDP), unterstützt den Wunsch der Bundeswehr nach Anschaffung bewaffneter Drohnen. Die Waffen könnten die Sicherheit von Soldaten der Bundeswehr bei Auslandseinsätzen wie in Afghanistan erhöhen, sagte Königshaus der „Süddeutschen Zeitung“. Die Bundeswehr prüft derzeit die Möglichkeit, ab 2014 eigene Kampfdrohnen anzuschaffen. Königshaus hob die Vorteile der Waffen hervor, die wegen Zweifeln an ihrer Zielgenauigkeit umstritten sind.

Gröhe will Fraktionszwang auch bei Frauenquote

Die CDU will der Bitte ihrer Frauengruppe im Bundestag um eine freie Abstimmung über eine gesetzliche Frauenquote für Aufsichtsräte nicht nachkommen. Die Frauenquote habe nicht den Charakter von Gewissensfragen wie etwa die Sterbehilfe, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe am Montag in Berlin. Die Minderheit in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion müsse also entsprechend der Arbeitsordnung mit der Mehrheit solidarisch sein.