Alexander Dix, Philipp Rösler

Kopfnoten

Vor einem halben Jahr überraschten die Berliner Sicherheitsbehörden damit, dass sie im Zusammenhang mit den Autobrandstiftungen massenhaft Handydaten auch von Unbeteiligten erhoben hatte. Jetzt stellte Berlins Datenschutzbeauftragter Alexander Dix zahlreiche Fehler im Umgang mit den Daten fest. Wenn die Kontrolle nicht stattgefunden hätte, könnten die Ermittler munter weiter Daten sammeln. Note: 2

Endlich. Lange wirkte die FDP wie eine Partei, die nicht genau weiß, was sie will. Oder beim geringsten Gegenwind einknickt. Beim Betreuungsgeld ist alles anders. Das Parteipräsidium lehnt auch den Kompromiss von CDU und CSU ab. FDP-Chef Philipp Rösler riskiert damit ein Jahr vor der Bundestagswahl die Regierungskoalition. Für konsequentes Verhalten angesichts eines vermurksten Konzepts Note 2