Rainer Klemke, Hans-Peter Friedrich

Kopfnoten

Rund 18 Jahre lang ging in Berlin nichts, was Gedenkstätten betraf, ohne Rainer Klemke. Am Donnerstag hat der pensionierte Beamte die „Black Box Kalter Krieg“ der Öffentlichkeit übergeben, einen Tag nach seinem offiziellen Abschied. Meist freundlich, aber stets beharrlich hat er Berlins Vergangenheit zum internationalen Standortvorteil ausgebaut – auch wenn er sich dabei nicht nur Freunde gemacht hat. Note 2

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat seine persönliche Exit-Strategie gefunden. Mit Verweis auf die angeheizte Stimmung zieht er die geplante Plakataktion gegen die islamistische Radikalisierung zurück. Das kann man wohl als Vorwand betrachten. Schließlich war Friedrich breit kritisiert worden, er stelle Muslime mit den Plakaten unter Generalverdacht. Note 5