Info

Keine Ahnung

Ahnungslos Der Hauptbeschuldigte im Organspende-Skandal weiß nach Angaben seines Anwalts offiziell nicht, was ihm vorgeworfen wird. Sein Mandant sei von der Staatsanwaltschaft bisher nicht vernommen worden, sagte Rechtsanwalt Steffen Stern am Montag.

Vorwürfe Im Raum stehende Vorwürfe, der frühere leitende Arzt der Transplantationschirurgie habe an der Uniklinik Göttingen und zuvor in Regensburg Daten gefälscht, damit seine Patienten bevorzugt Spenderlebern erhalten, wies Stern zurück.

Ermittlungen Die für Korruptionsfälle zuständige Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen den früheren Leitenden Oberarzt der Göttinger Transplantationschirurgie unter anderem wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Die Göttinger Staatsanwaltschaft untersucht, ob Patienten gestorben sind, weil sie wegen Datenmanipulationen kein Spenderorgan erhalten haben. Die Göttinger Universitätsmedizin lässt die Publikationen des Transplantationsmediziners untersuchen, ob darin manipulierte Patientendaten verwendet wurden.