Info

30 Tage Krieg gegen den Iran

Atomanlage Die israelische Regierung geht davon aus, dass ein Angriff auf die iranischen Atomanlagen in einen einmonatigen Konflikt münden würde. „Die Analysen deuten auf einen Krieg an mehreren Fronten hin, der 30 Tage dauern würde“, sagte Zivilschutz-Minister Matan Vilani der Zeitung „Ma’ariv“. US-Verteidigungsminister Leon Panetta sagte, die israelische Regierung habe nach seinem Eindruck noch keine Entscheidung über einen Angriff getroffen. Es gebe noch Raum für eine diplomatische Lösung.

500 Israelis dürften bei einer Auseinandersetzung sterben, wenn jeden Tag Hunderte Raketen auf die Städte des Landes niedergingen, bestätigte der Zivilschutzminister die Einschätzung Baraks. „Es gibt keinen Anlass zur Hysterie“, sagte Vilani. Der Zivilschutz sei so gut vorbereitet wie nie zuvor. Im Falle eines Angriffs drohen Vergeltungsangriffe mit Raketen aus dem Iran, von Islamisten in den Palästinenser-Gebieten und von der Hisbollah-Miliz im Libanon. Die Palästinenser im Gaza-Streifen sollen über 10.000 Raketen verfügen, die Hisbollah über 50.000. Der israelische Raketenschild dürfte einen Teil davon abwehren.