Info

Annan gibt als UN-Gesandter auf

Entscheidung Der internationale Syrien-Vermittler Kofi Annan tritt zurück. Das teilte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon "mit tiefem Bedauern" am Donnerstag mit. Friedensnobelpreisträger Annan werde sein Amt als Syrien-Sondergesandter der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga Ende August aufgeben. Der 74-Jährige hatte das Amt im Februar übernommen und sich mit großem Engagement für einen im April vorgelegten und viel gelobten Sechs-Punkte-Friedensplan eingesetzt. Dazu war er mehrfach nach Syrien und Moskau gereist. Die geplante Waffenruhe wurde aber weder vom Assad-Regime noch von den Rebellen eingehalten. Stattdessen verhärteten sich die Fronten.

Vermittler Annan stammt aus Ghana und war von 1997 bis 2007 Generalsekretär der Vereinten Nationen. 2001 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Nach blutigen Unruhen in Kenia hat er 2008 erfolgreich zwischen Regierung und Opposition vermittelt.