Info

Absage an Berlin

Sicherheit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will dem Land Berlin nicht mehr Geld für die Sicherheitsaufgaben in der Hauptstadt geben. Im 2007 abgeschlossenen Hauptstadtvertrag sei vereinbart worden, dass der Bund bis 2017 jährlich 60 Millionen Euro zur Verfügung stelle, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag.

113 Millionen Euro soll die Sicherheit aber nach Senatsangaben gekostet haben. Der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) hatte deshalb angekündigt, mit dem Bund in neuen Gesprächen mehr Geld für die Sicherheitsaufgaben aushandeln zu wollen.