Info

Gesetzes-Novelle

Reform Die Menschen in Deutschland sollen sich künftig stärker mit dem Thema Organspende befassen: Nach jahrelanger Debatte hat der Bundestag Ende Mai mit breiter Mehrheit eine Reform der Regelungen zur Organspende beschlossen: das sogenannte Entscheidungsgesetz.

Befragung Es sieht vor, dass alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen ihre Mitglieder anschreiben und fragen, ob diese für den Fall ihres Todes zu einer Organspende bereit wären. Das soll bis Mitte 2013 geschehen. Später sollen die Kassen dann alle zwei Jahre die Mitglieder im Alter von mehr als 16 Jahren erneut befragen. Die Entscheidung bleibt aber freiwillig.

Fraktionsübergreifend Die Entscheidungslösung entstand durch einen fraktionsübergreifenden Kompromiss und wird im Transplantationsgesetz verankert. Beteiligt war unter anderem auch SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier, der seiner Frau eine Niere 2010 gespendet hatte.