Info

Mehr Flüge von Tegel

| Lesedauer: 2 Minuten

Abflug Aufgrund der verschobenen Eröffnung des BER gibt es seit 3. Juni am Flughafen Tegel täglich bis zu 20 zusätzliche Starts und Landungen. Mit Beginn der Ferien steigen die Flugbewegungen weiter an: So erhöht sich die Zahl der Flugbewegungen an den Flughäfen Schönefeld und Tegel in der dritten Juniwoche von 4567 auf 4853 Starts und Landungen, davon 1227 in Schönefeld und 3626 in Tegel.

Andrang Mit Ferienbeginn wird auch die Zahl der Passagiere an den Flughäfen Schönefeld und Tegel noch einmal zunehmen. Von Donnerstag bis Sonntag werden 320.000 Passagiere erwartet. Das sind 30.000 mehr als im Vergleichszeitraum von vor zwei Wochen. In Schönefeld werden 90.000 Passagiere, in Tegel 230.000 Passagiere starten und landen.

Ziele Der Sommerflugplan sieht 170 Flugziele in 50 Ländern vor. Seit Juni bieten die Airlines neun neue Ziele an: Bilbao, Birmingham, Bologna, Kaliningrad, Leeds, Marseille, Memmingen, Rijeka und Valencia. Seit März sind bereits Trondheim und Torp, seit April Toulouse und Eindhoven und seit Mai Los Angeles, Windhoek sowie Aalborg und Danzig im Flugplan enthalten.

Service Die Flughafengesellschaft bittet die Passagiere um Verständnis für die aktuelle Situation an den beiden Flughäfen Schönefeld und Tegel - und ersucht die Fluggäste, mehr Zeit für Anreise und Aufenthalt auf dem Flughafen einzuplanen. Vor allem in Tegel kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Auch werden die Passagiere gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da Parkplätze nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Gastro Bis zur Eröffnung des neuen Flughafens bleiben die Gastronomie- und Shoppingflächen bestehen.

Fragen Bei allgemeinen Fragen können sich Passagiere an das Callcenter des Flughafens unter 01805 000186 wenden. Aktuelle Informationen gibt es zudem unter berlin-airport.de