Info

Ifo-Index auf Talfahrt

Deutschland Die Euro-Schuldenkrise hat die deutsche Wirtschaft eingeholt. „Die deutsche Wirtschaft steht unter dem Eindruck der in letzter Zeit gestiegenen Unsicherheit im Euro-Raum“, erklärte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Die Nachfrage in der Industrie sank, und auch der Einzelhandel spürte plötzlich Gegenwind. Nach einem starken Jahresauftakt brach die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im Mai ein: Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 109,9 auf 106,9 Punkte, wie das Ifo-Institut am Donnerstag mitteilte. Die Unternehmen beurteilten sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch ihre Aussichten für das nächste halbe Jahr schlechter.

Konjunktur Ifo-Konjunkturexperte Gernot Nerb sagte: „Das ist ein erheblicher Dämpfer. Aber es ist zu früh, schon die Trendwende auszurufen.“ Im Gegenteil, die Wirtschaftsforscher sehen sich sogar bestärkt in ihrer Wachstumsprognose von 0,9 Prozent dieses Jahr: „Wie im ersten Quartal konnte es ja nicht weitergehen, sonst hätten wir ja über zwei Prozent Wachstum“, sagte Nerb.