Info

Anstoß in Lemberg

Vergabe Der europäische Fußballverband Uefa hat die Europameisterschaft 2012 am 18. April 2007 an die beiden Länder Polen und Ukraine vergeben. Schon damals gab es Kritik. Eine Besonderheit der EM: Zuschauer, die Spiele in Polen und der Ukraine ansehen wollen, müssen dazu die EU-Außengrenze überqueren – die Ukraine ist nicht Mitglied der Staatengemeinschaft. Es soll aber vereinfachte Ein- und Ausreisebestimmungen geben.

Auftakt Auftaktspiel ist am 8. Juni in Warschau die Begegnung Polen gegen Griechenland. Deutschland spielt erstmals am 9. Juni – gegen Portugal. Alle 3 Vorrunden-Spiele bestreitet die deutsche Mannschaft in der Ukraine, in Lemberg (Lwiw) und Charkow, wo die ehemalige Premierministerin Julia Timoschenko inhaftiert ist. Auch Gruppe D mit der Ukraine, Schweden, Frankreich und England spielt die Vorrunde in der Ukraine. Zwei Viertelfinalspiele, ein Halbfinal- und das Endspiel sind ebenfalls in der Ukraine vorgesehen.

Boykott In der Geschichte gab es immer wieder Boykotte von Sportereignissen. Die Fußball-EM traf es 1992. Damals wurde Jugoslawien wegen des Bosnienkriegs ausgeschlossen. Dänemark rückte nach und gewann den Titel.