Meldungen

PolitikNews I

Islamismus: Salafisten greifen Polizisten mit Steinen und Stangen an ++ Linkspartei: Ex-Tennisspielerin wird Sprecherin Lafontaines ++ Verkehr: Polizeigewerkschaft fordert Alkoholverbot in Zügen

Salafisten greifen Polizisten mit Steinen und Stangen an

Islamisten haben in Solingen drei Polizisten und einen Passanten verletzt. Die Salafisten hatten im Stadtzentrum gegen eine Protestaktion der Partei Pro NRW demonstriert, wie die Polizei mitteilte. Die Rechtspopulisten zeigten in Sichtweite einer salafistischen Moschee Mohammed-Karikaturen des norwegischen Zeichners Kurt Westergaard. "Einige der mit Turbanen bekleideten Salafisten sprangen plötzlich über die Absperrung und warfen mit Steinen auf Polizeibeamte und schlugen diese auch mit Fahnenstangen", sagte eine Polizeisprecherin. 30 Personen wurden festgenommen.

Ex-Tennisspielerin wird Sprecherin Lafontaines

Die frühere Tennisspielerin Claudia Kohde-Kilsch ist neue Sprecherin des Linke-Politikers Oskar Lafontaine. Die 48-Jährige übernahm zum 1. Mai die Funktion der Sprecherin der Linke-Fraktion im Saarländischen Landtag, wie die bisherige Sprecherin bestätigte. Die Saarbrückerin Kohde-Kilsch holte 1988 mit Steffi Graf die Bronzemedaille im Doppel bei den Olympischen Spielen in Seoul.

Polizeigewerkschaft fordert Alkoholverbot in Zügen

Angesichts zunehmender Gewalt gegen Bahnpolizisten fordert die Gewerkschaft der Polizei ein Alkoholverbot in Zügen der Deutschen Bahn. 2011 sei die Zahl der Angriffe gegen Beamte der Bundespolizei um zwölf Prozent auf 1377 gestiegen, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft, Josef Scheuring, der "Neuen Westfälischen". Ein Großteil der Beamten sei im Umfeld von Fußballspielen attackiert worden. Über die Hälfte der Angreifer sei alkoholisiert gewesen.