Militär

US-Beobachter: Nordkorea bereitet neuen Atomtest vor

Nach ihrem missglückten Raketenstart Mitte April bereitet die nordkoreanische Führung offenbar einen neuen Atomtest vor.

- In der Nähe der Ostküste gebe es offensichtlich Vorbereitungen für den insgesamt dritten Atomversuch in der Geschichte des Landes, berichtete die auf die Thematik spezialisierte US-Internetseite 38 North am Sonnabend unter Verweis auf aktuelle Satellitenbilder. Diese gäben jedoch keinen Aufschluss darüber, wann mit dem Test zu rechnen sei.

Die Fotos zeigten, wie aus einem Testtunnel Erdreich transportiert werde, das von Ausbaggerungen stamme, hieß es auf der Internetseite. Auch auf dem Versuchsgelände fänden umfangreiche Grabungsarbeiten statt. Dorthin seien zudem zahlreiche Gegenstände gebracht worden, die allerdings anhand der Fotos nicht genau identifiziert werden könnten, berichtete die Website. Sie zitierte den südkoreanischen Verteidigungsminister Lim Kwan-bin mit den Worten, es bestehe eine "hohe Wahrscheinlichkeit" für einen neuen Atomtest. Nordkorea hatte am 13. April eine Rakete mit einem Beobachtungssatelliten gestartet, die jedoch kurz darauf ins Gelbe Meer stürzte. Die USA, Japan und Südkorea betrachteten den Start als verdeckten Test einer Langstreckenrakete für das nordkoreanische Atomprogramm und damit als Verstoß gegen UN-Resolutionen. Als die USA Nahrungsmittellieferungen aussetzten, kündigte Nordkorea ein Moratorium für Atomtests auf.