Nach dem Anschlag

Attentäter von Toulouse nun doch in Frankreich bestattet

Nach einigem Hin und Her wegen des Bestattungsorts ist der Serienattentäter von Toulouse in der südfranzösischen Stadt beigesetzt worden. Mohamed Merah wurde am Donnerstagabend auf dem muslimischen Teil des Friedhofs von Cornebarrieu am Stadtrand von Toulouse beerdigt, wie Augenzeugen berichten.

- Die Stadtverwaltung hatte zuvor vergeblich versucht, die Bestattung in Toulouse zu verhindern.

Der Zeremonie wohnten etwa 40 ausschließlich männliche Trauergäste und ein Geistlicher bei. Die zumeist jungen Männer versteckten ihr Gesicht hinter Kapuzen oder T-Shirts. Nach einem gemeinsamen Gebet bedeckten sie die Leiche in der Grabstelle mit Erde. Anschließend riefen sie mehrfach "Allah Akbar" (arabisch für "Gott ist groß"). Der Friedhof wurde während der Beisetzung von Polizisten bewacht und Hubschrauber kreisten über dem Gelände. Journalisten wurden während der Beerdigung vom Betreten des Friedhofs abgehalten. Die Stadtverwaltung von Toulouse hatte sich zuvor gegen eine Bestattung in der Heimatstadt des 23-Jährigen gewandt. Bürgermeister Pierre Cohen erklärte, er halte Toulouse "nicht für geeignet".