Info

50 Aufständische getötet

Extremisten Bei einer Militäroperation im Südosten Afghanistans sind mehr als 50 Aufständische getötet worden. Die Offensive richtete sich gegen ein Lager des radikal-islamischen Hakkani-Netzwerks, wie die Internationale Schutztruppe Isaf mitteilte. Afghanische und ausländische Truppen hätten den Stützpunkt in der Provinz Paktika in der Nacht angegriffen und sich stundenlange Gefechte mit den Extremisten geliefert. Bei dem Großeinsatz im Grenzgebiet zu Pakistan seien auch Kampfflugzeuge zum Einsatz gekommen. Über Opfer aufseiten der Sicherheitskräfte wurde nichts bekannt. Das Hakkani-Netzwerk kämpft gegen die Nato-Truppen und die afghanische Regierung.