Info

"Barbarische Tat"

Terror Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Terroranschlag in Marrakesch als barbarisch verurteilt und in einem Kondolenzschreiben an König Mohammed VI. ihre Anteilnahme nach dem Tod von 16 Menschen übermittelt. "Mit Abscheu und Entsetzen habe ich die Nachricht von dem schrecklichen Terroranschlag in Marrakesch vernommen, dem viele Menschen zum Opfer gefallen sind. Meine Gedanken sind bei den Hinterbliebenen, die Verwandte oder Freunde verloren haben. Den zahlreichen Verletzten wünsche ich von Herzen baldige Genesung", schrieb Merkel.

Gewalt Auch US-Außenministerin Hillary Clinton verurteilte den Terrorakt. In einer Erklärung bezeichnete sie den Anschlag als "feiges terroristisches Attentat". "Die Vereinigten Staaten verurteilen auf das Schärfste den terroristischen Angriff." UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zeigte sich "entsetzt". Wie ein Sprecher mitteilte, wies Ban den Einsatz "wahlloser Gewalt gegen unschuldige Zivilisten" scharf zurück. "Kein politisches Ziel rechtfertigt solch eine abscheuliche Tat oder wird durch sie bedient", erklärte der UN-Generalsekretär.