Bundeswehr

"Donau" von Libanon-Einsatz zurück

Nach knapp acht Monaten Einsatz vor der libanesischen Küste ist am Freitag die "Donau", das Versorgungsschiff des 1. Korvettengeschwaders, in ihren Heimathafen Hohe Düne in Rostock-Warnemünde eingelaufen.

Im September war das Schiff mit 60 Soldaten Stammbesatzung ins Mittelmeer aufgebrochen. Im Januar wurde die Besatzung gewechselt. Der Tender war im Rahmen der Mission Unifil unterwegs und hat dabei rund 14 000 Seemeilen zurückgelegt. Wegen schweren Seegangs war die geplante Begrüßung des Schiffs auf der Ostsee durch Boote des 7. Schnellbootgeschwaders am Freitag abgesagt worden. Die Unifil-Mission läuft seit September 2006. Die Soldaten sollen verhindern, dass die Hisbollah-Miliz über den Seeweg Waffen in den Libanon schmuggeln kann.