Shan Rahimkhan

Geboren 1972 in Teheran, österreichischer Staatsbürger. Mutter Lehrerin, Vater Ingenieur (leben seit kurzem in Kalifornien).

Geboren 1972 in Teheran, österreichischer Staatsbürger. Mutter Lehrerin, Vater Ingenieur (leben seit kurzem in Kalifornien). Eine Schwester in Düsseldorf, ein Bruder in Berlin (kümmert sich im Betrieb um die Bücher und den Verkaufsservice). Mit 13 während des Iran-Irak-Kriegs nach Wien zu einem Onkel. Dort acht Jahre gelebt, Friseurlehre und bald tätig in den ersten Adressen. Stationen in Los Angeles, Paris und London. 1995 nach Berlin, zwei Jahre bei Udo Walz. Einstieg im Salon von Andreas Hagn in der Grolmanstraße, später Vergrößerung unter dem Label "Hagn & Shan". Selbständig gemacht ("Shan Friseur GmbH") mit zweitem Laden im Sport- und Fitness-Studio Aspria in der Karlsruher Straße. Seit November 2005 dritte Dependance ("Shan Rahimkhan") mit für Berlin neuem Konzept in der Markgrafenstraße/Ecke Taubenstraße am Gendarmenmarkt (auf 800 qm befinden sich neben dem Coiffeurbereich auch ein Café/Bistro und eine Boutique, hauptsächlich mit Wohn-Accessoires). Berufliches Credo als Friseur: "Lässige Eleganz". Shan Rahimkhan beschäftigt 28 Mitarbeiter. Er ist verheiratet mit Ehefrau Claudia, die ebenfalls im Betrieb arbeitet und für Kommunikation zuständig ist. Das Paar lebt in Charlottenburg.