Umfrage

Mehrheit der Migranten gern in Deutschland

Die große Mehrheit der Zuwanderer fühlt sich einer Studie zufolge wohl in Deutschland. In der neuen Umfrage des Allensbach-Instituts gaben 69 Prozent der Migranten an, sie lebten gern hier.

- 58 Prozent fühlen sich demnach als Teil der deutschen Gesellschaft, nur fünf Prozent empfinden sich als nicht zugehörig. Fast 80 Prozent der Befragten sagten, sie seien mit ihrer Arbeit und der Wohnsituation zufrieden.

Wie aus der repräsentativen Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung (Gütersloh) außerdem hervorgeht, ist das Vertrauen unter Migranten in den Staat und seine Institutionen teilweise viel ausgeprägter als im Bevölkerungsdurchschnitt. Während 58 Prozent der Bundesbürger nach eigenem Bekunden den Gesetzen vertrauen, sind es unter den Migranten 80 Prozent. Auch Gerichte, große Wirtschaftsunternehmen und Schulen haben bei Menschen mit Migrationshintergrund einen besseren Stand als in der Gesamtbevölkerung.

Vor allem türkische Zuwanderer tun sich aber nach wie vor schwer, Deutschland als Heimat zu begreifen. 29 Prozent von ihnen nennen die Bundesrepublik ihr Heimatland. Von denen, die hier geboren wurden, sagen dies 50 Prozent.

( BM )